Liebe Gäste und Nutzer des Barmbek°Basch,

nun hat Corona auch unser Haus erreicht. Mit der Allgemeinverfügung des Hamburger Senats vom 15.3. sind alle Versammlungen bis 30.4.20 verboten. Damit müssen wir auch das Barmbek°Basch schließen. Diese Maßnahmen sollen dazu dienen, die Ansteckungsgefahren zu minimieren und die rasante Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.

Die Büros der Einrichtungen im Haus sind teilweise weiterhin besetzt und telefonisch oder per Mail erreichbar. Sie können sich also gerne mit Ihren Anliegen an uns wenden!

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen und so sind bereits einige spezielle Angebote auf den Weg gebracht worden:

  • Etwas Besonderes hat sich die Bascherie ausgedacht. Sie bietet einen Außer-Haus-Verkauf für den Mittagstisch an. Vom Hof des Barmbek°Basch können Sie sich das Essen rausgeben lassen. Weitere Informationen und die aktuellen Speisepläne finden Sie hier.
  • Die Erziehungsberatungsstelle wiederum hat eine offene Telefonsprechstunde eingerichtet: Offene Telefonsprechstunde
  • Die Bücherhallen bieten allen Hamburgerinnen und Hamburgern jeden Alters ab sofort für die Dauer von sechs Wochen einen kostenfreien Zugang zu den digitalen Angeboten der Bücherhallen. Alle informationen hierzu finden Sie unter www.buecherhallen.de/blog-artikel/online-kunden- karte.html

Alle wichtigen Infos und Kontakte sowie das Programm, wie es (hoffentlich) ab Mai weitergeht, finden Sie nach wie vor auf dieser Webseite.

Auf der Positivseite bringt die aktuelle Situation ja vielleicht für den Einen oder die Andere auch eine Art Entschleunigung mit sich und bietet hoffentlich die Möglichkeit, etwas durchzuatmen.

Im Namen der Teams vom Barmbek°Basch

Burkhard Leber (Koordinator)

Koordinator Burkhard Leber im Homeoffice
Grüße aus dem Homeoffice